Zum Thema Webseitenoptimierung existieren jede Menge Bücher, Blogs, Videoanleitungen ... Einige Agenturen versuchen ständig eine "neue Sau durchs Dorf zu treiben" um den Webseitenbetreiber dazu zu bringen, seine Webseite wieder komplett zu überarbeiten. Dabei lässt sich das Ganze auf 3 Punkte reduzieren:

1. Ihre Webseite muss über Suchmaschinen gefunden werden

Der Inhalt und die Technik Ihrer Webseite muss für Suchmaschinen optimiert sein. Das ist keine Hexerei ! Google selber veröffentlicht über seinen Blog und verschiedene Anleitungen Tipps und Hinweise, worauf man bei der Content-Erstellung achten sollte. Berücksichtigt man dies, wird man nachhaltig erfolgreich sein und braucht kein Update des Google-Suchalgorithmus zu fürchten.

2. Die Webseite muss den Besucher visuell ansprechen

Auch bei einer Webseite entscheidet der erste Eindruck. Hierzu zählt nicht nur ein ansprechendes Design, sondern auch eine übersichtliche Navigation die dem potentiellen Kunden überzeugt, dass er auf der Webseite die Informationen / Produkte / Dienstleistungen findet, die er sucht. Mittlerweile sollte es auch selbstverständlich sein, dass die Webseite auf verschiedenen Geräten (Desktop-PC, Tablet-Computer, Smartphone) funktioniert.

3. Die Webseite muss dem Besucher und (potentiellen) Kunden einen Mehrwert bieten

Dies erreichen Sie durch qualitativ hochwertige Inhalte, die im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen, Ihren Produkte und Dienstleistungen stehen.

Lassen Sie Ihre Webseite von unserem Website-Performance-Check überprüfen. Erkennen Sie mögliche Schwachstellen und entdecken Sie das Optimierungspotential Ihrer Webseite.

 

Analyse und Suchmaschinenoptimierung